Älteste Schwester von König Harald V.

Prinzessin Ragnhild ist tot

+
Prinzessin Ragnhild (Mitte) neben König Harald V. und Schwester Astrid in Washington 2005

Oslo - Die norwegische Prinzessin Ragnhild, älteste Schwester von König Harald V., ist am Sonntag im Alter von 82 Jahren in ihrem Haus in Rio de Janeiro gestorben.

Wie der Osloer Hof mitteilte, soll die Prinzessin in ihrer Heimat beigesetzt werden.

Sie war das älteste der drei Kinder von König Olav V. (1903-1991). Nach der Hochzeit mit dem Schiffsreeder Erling Sven Lorentzen zog sie 1953 in die brasilianische Metropole Rio um und führte zusätzlich zu ihrem royalen Titel auch dessen bürgerlichen Nachnamen. Sie trat als Mitglied der Königsfamilie nur selten in Erscheinung. Vom Hof hieß es, König Harald sei „in tiefer Trauer“ über den Tod seiner sieben Jahre älteren Schwester.

dpa

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare