Promis rufen zu Spenden für Erdbeben-Opfer auf

+
Katy Perry und andere Prominente rufen zur Hilfe für die Erdbebenopfer in Nepal auf, Foto: Nina Prommer

Kathmandu/Berlin (dpa) - Viele Prominente haben im Internet zu Spenden für die Erdbeben-Opfer in Nepal aufgerufen. "Mein Herz bricht mit der steigenden Zahl der Todesopfer", schrieb Sängerin Katy Perry (30) am Montag bei Twitter.

"Bitte helft Unicef dabei, betroffene Kinder und Familien zu unterstützen." Bei dem schweren Erdbeben im Himalaya waren allein in Nepal am Wochenende nach Angaben des dortigen Innenministeriums mindestens 3200 Menschen ums Leben gekommen. "Söhne, Ehefrauen, Väter", schrieb Schauspielerin Alyssa Milano (42). Man solle hinter die Zahlen schauen. "Mein Herz ist in Nepal." Auch reiche Stars wie der Tennisspieler Rafael Nadal (28), die Sängerin Shakira (38) und Kim Kardashian (34) äußerten ihr Mitgefühl und riefen zu Spenden auf.

Tweet Katy Perry

Tweet Alyssa Milano

Tweet Kardashian

Tweet Shakira

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Köln - Ob Kleider, Baby-Klamotten oder Fitness-Drinks: Mit Werbung auf ihren Profilen bei diversen sozialen Netzwerken verdient Sarah Lombardi …
So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare