Eröffnung im Stadtteil Battersea

Queen Elizabeth II. besucht Londoner Tierheim

+
Hundefan Queen Elizabeth II. war von den Vierbeinern sichtlich entzückt.

London - Solche Termine dürften der Queen besonders gefallen: Elizabeth II. (88) hat ein Tierheim für Hunde und Katzen besucht und neue Behausungen für die Tiere eröffnet.

Zur Begrüßung der hundeliebende Monarchin und ihres Mannes Prinz Philip (93) standen Pfleger und Vierbeiner in London Spalier, wie auf Bildern des offiziellen Twitter-Accounts des Königshauses zu sehen war.

Interessiert schaute sie bei einem Geschicklichkeitstraining zu und sprach mit Angestellten und Unterstützern des mehr als 150 Jahre alten Heims. Tausende Hunde und Katzen leben dort jedes Jahr, bevor sie ein neues Zuhause finden. Die Queen hat selbst zwei Corgis namens Willow und Holly. Gefragt, ob sie einen weiteren mitnehmen wolle, sagte sie laut Nachrichtenagentur PA: „Gerade nicht.“

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare