Bei Zeremonie

Queen Elizabeth II. überlässt Charles das Ruder

+
Im historischen Gewand nahm Queen Elizabeth II. an der Zeremionie des Ordens teil.

London - Bei der traditionellen Einführungszeremonie des Bathordens ist die Queen fester Bestandteil. Warum sie dieses Mal ihrem Sohn den Vortritt lassen musste.

Mit 88 Jahren ist Großbritanniens Königin zwar noch viel unterwegs, aber in einem historischen Gewand steile Stufen hochzuklettern vermeidet sie dann doch lieber. Bei einer Einführungszeremonie des Bathordens am Freitag in London verzichtete Elizabeth II. kurzfristig auf eine Schlüsselrolle, um nicht von ihrem erhöhten Kirchenstuhl herunter- und wieder hinaufsteigen zu müssen. Stattdessen überließ sie es Prinz Charles, am Altar einer Kapelle in Westminster Abbey ein symbolisches Opfer darzubringen.

„Es geht darum, dass sie es bequem hat“, sagte ein Palastsprecher, die Queen sei nicht krank. Der zeremonielle Gottesdienst findet alle vier Jahre statt, alle acht Jahre ist die Queen dabei. Charles als Großmeister des Ordens nimmt jedes Mal teil.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare