Rapper Casper Favorit bei Echo-Verleihung

+
Casper ist für vier Echos nominiert.

Berlin - Rapper Casper (“XOXO“) geht mit vier Nominierungen als Favorit ins Rennen um den Musikpreis Echo. Die Preisverleihung wird live im Fernsehen übertragen.

Jeweils in drei Kategorien können Newcomer Tim Bendzko, die Band Frida Gold und Shooting Star Gotye auf eine Trophäe hoffen, wie die Veranstalter am Mittwoch mitteilten. Die Nachwuchstalente sind demnach bei den Nominierungen besonders stark vertreten. Der Preis wird am 22. März in der Messe Berlin verliehen. Das Erste überträgt die Show mit Barbara Schöneberger und Ina Müller live.

Auf der Bühne sollen dann neben Bendzko auch Lana Del Rey, Kraftklub, Silbermond sowie Christina Perri und Jason Mraz zu sehen sein. Roman Lob, der deutsche Kandidat beim Eurovision Song Contest in Baku, präsentiert sein Lied “Standing Still“.

Dreimal nominiert ist auch Sänger Herbert Grönemeyer. Zweifach im Rennen sind unter anderem Adele, Udo Lindenberg, Rosenstolz, Lena, Helene Fischer und das Duo 23, hinter dem sich die Rapper Sido und Bushido verbergen. Der Echo wird von der Deutschen Phono-Akademie an herausragende und erfolgreiche Musiker vergeben; es gibt 27 Kategorien.

Das Musikjahr sei von “einer überwältigenden Vielfalt und zahlreichen neuen Entdeckungen“ geprägt, erklärte der Geschäftsführer des Bundesverbandes der Musikindustrie, Florian Drücke. Dass gerade die Newcomer zu den Favoriten zählten, zeige, mit wie viel Innovationskraft und Kreativität sich die internationale, aber vor allem auch die deutsche Musiklandschaft dem Aufbau neuer Künstler widme.

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare