Schlägerei in Berliner Club

Sido: Anklage wegen Körperverletzung

+
Rapper Sido wird nicht zum ersten Mal handgreiflich.

Berlin - Sido ist wegen gefährlicher Körperverletzung angeklagt worden. Wie das Berliner Landgericht bestätigte, war der Rapper in einem Berliner Club handgreiflich geworden

Dem 32-Jährigen wird vorgeworfen, in einem Berliner Club mit einer Wodka-Flasche auf einen Mann eingeschlagen zu haben, wie der Sprecher des Berliner Landgerichts, Tobias Kaehne, am Mittwoch auf Anfrage mitteilte. Bei dem Angriff Ende April wurde der Attackierte demnach am Kopf getroffen.

Das Gericht muss nun entscheiden, ob es die Anklage zulässt. Einen Prozesstermin gibt es noch nicht. Sido, der mit bürgerlichem Namen Paul Würdig heißt, hatte erst im Vorjahr in Wien einen Society-Reporter attackiert und ihm mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Später bat er um Entschuldigung.

Meistgelesene Artikel

So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Köln - Ob Kleider, Baby-Klamotten oder Fitness-Drinks: Mit Werbung auf ihren Profilen bei diversen sozialen Netzwerken verdient Sarah Lombardi …
So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare