Rechtspopulistin will Madonna anzeigen

+
Marine Le Pen (l) und Madonna (Kombo mit Archivfotos)

Paris - Frankreichs rechtsextreme Politikerin Marine Le Pen will Pop-Diva Madonna wegen Beleidigung anzeigen. Grund ist ein Hakenkreuz.

Das sagte ein Sprecher der Front National (FN), dessen Chefin Le Pen (43) ist, dem Sender BFM TV am Sonntag.

Madonna (53) habe bei ihrem Konzert in der Nähe von Paris am Samstagabend ein Bild Le Pens gezeigt, das mit einem Hakenkreuz überlagert gewesen sei. Sprecher Florian Philippot sprach von einer „sehr ernsten Beleidigung“. „Wir können im Namen von Entertainment nicht alles akzeptieren“, sagte er. Das Konzert der stets provokanten Sängerin sei nicht ausverkauft gewesen, hieß es.

Wer ist freizügiger: Madonna oder die jungen Popstars? Die nacktesten Fotos

Nackte Haut bei Popstars

Das Video zum Lied „Nobody Knows Me“ hatte bereits zum Auftakt von Madonnas Welttournee „MDNA Tour“ in Tel Aviv für Aufregung gesorgt. Die FN hatte nach dem Konzert mit einem juristischen Nachspiel gedroht. Le Pen hatte damals Madonna mit den Worten angegriffen: „Die alternden Sängerinnen müssen von sich reden machen. Da kann man verstehen, dass sie zu solchen Extremen greifen.“

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare