Witherspoon: Drittes Kind ist da

+
Reese Whiterspoon hat einen Jungen zur Welt gebracht.

Los Angeles - Hollywood-Star Reese Witherspoon hat ihr drittes Kind zur Welt gebracht. Aus ihrer früheren Ehe mit Ryan Phillippe hat sie bereits einen Jungen und ein Mädchen.

Oscar-Preisträgerin Reese Witherspoon (36) hat am Donnerstag ihr drittes Kind zur Welt gebracht. Die Schauspielerin und Ehemann Jim Toth wollten den kleinen Jungen Tennessee James nennen, teilte Witherspoons Sprecher der US-Zeitschrift „People“ mit. „Mutter und Baby sind gesund und die ganze Familie ist überglücklich“, hieß es in der Mitteilung. Der Name ihres Söhnchens mag die Schauspielerin an ihre eigene Kindheit erinnern. Sie wuchs im US-Staat Tennessee auf.

Es ist das erste gemeinsame Kind für den Hollywood-Star und den Talent-Agenten. Witherspoon und Toth hatten im März 2011 geheiratet. Aus ihrer siebenjährigen Ehe mit Schauspieler Ryan Phillippe, die 2007 geschieden wurde, hat die Schauspielerin Tochter Ava (13) und Sohn Deacon (8).

Witherspoon, die 2006 den Oscar als beste Hauptdarstellerin für ihren Auftritt als Sängerin June Carter Cash in „Walk the Line“ gewann, hatte die Schwangerschaft lange geheim gehalten. An der Seite von Colin Firth drehte sie zuletzt das Drama „Devil's Knot“. Mit Robert Pattinson und Christoph Waltz war sie als Zirkus- Kunstreiterin in dem Drama „Wasser für die Elefanten“ im Kino zu sehen.

dapd

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare