Verurteilt wegen Mordes

Reggae-Star muss lebenslang in Haft

+
Vybz Kartel ist wegen Mordes verurteilt worden.

Kingston - Der jamaikanische Dancehall- und Reggae-Star Vybz Kartel ist laut Medienberichten zu lebenslänglich wegen Mordes verurteilt worden.

Der 38-jährige Musiker muss eine Mindesthaftzeit von 35 Jahren verbüßen, bevor er einen Antrag auf vorzeitige Haftentlassung stellen kann, wie die Zeitung „The Gleaner“ am Donnerstag nach der Urteilsverkündung berichtete.

Ein Gericht in Kingston hatte Adidja Palmer - so Kartels bürgerlicher Name - Mitte März des Mordes für schuldig gesprochen. Kartel soll zusammen mit drei anderen Männern einen früheren Partner erschlagen haben. Der Prozess gegen den bekannten Reggae-Star sorgte für Schlagzeilen in den vergangenen Monaten auf der Karibikinsel.

dpa

Meistgelesene Artikel

So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Köln - Ob Kleider, Baby-Klamotten oder Fitness-Drinks: Mit Werbung auf ihren Profilen bei diversen sozialen Netzwerken verdient Sarah Lombardi …
So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare