"Lady Vegas"-Regisseur meidet seine Filme

+
Der britische Regisseur Stephen Frears

Berlin - Der britische Regisseur Stephen Frears (“The Queen“) schaut sich nicht absichtlich seine früheren Filme an. Er will damit ein ganz bestimmtes Gefühl vermeiden.

Höchstens “wenn ich zufällig auf einen im Fernsehen stoße, aber sonst nicht“, sagte der 71-Jährige in der “Welt kompakt“ (Dienstagausgabe).

Die Begründung des Regisseurs: “Wenn der Film gut ist, deprimiert es mich, weil ich damals viel besser war, und wenn er mies ist, deprimiert es mich auch, weil ich damals so schlecht war.“ Beides versuche er zu vermeiden, sagte Frears. Nächste Woche kommt sein neuester Film, die Glücksspielkomödie “Lady Vegas“, in die deutschen Kinos.

dapd

Meistgelesene Artikel

Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

New York - Regelmäßig sorgt Donald Trump mit seinen Tweets für Aufsehen. Eines seiner „Opfer“ war auch „Twilight“-Star Kristen Stewart - dabei ging …
Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

Sarah Lombardi: Familienglück mit Michal und Alessio

Köln - Sarah Lombardi und Michal T. scheinen im Alltag angekommen zu sein. Auf den neuesten Schnappschüssen sieht man die Beiden mit Sarahs Söhnchen …
Sarah Lombardi: Familienglück mit Michal und Alessio

Ein neuer Flitzer für Tom Hanks

Bielsko-Biala - Drei Meter kurz, auch Knirps genannt und bald im Besitz von Tom Hanks - der Mini-Fiat 126p. Bei Dreharbeiten in Polen outete der …
Ein neuer Flitzer für Tom Hanks

Kommentare