Rihanna beschimpfte ihren Regisseur

+
Popstar Rihanna probiert es jetzt mit Schauspielerei.

Los Angeles - Rihanna geht jetzt unter die Schauspieler. Die Sängerin spielt in einem Science-Fiction-Film mit. Um die Rolle zu ergattern, schrie sie Regisseur Peter Berg an.

Popstar Rihanna musste beim Vorsprechen für ihre erste Filmrolle den Regisseur Peter Berg beschimpfen. “Beim Vorsprechen musste ich ihm lauter Schimpfwörter um die Ohren hauen, wie 'motherfucker'“, sagte die 24-Jährige der Zeitschrift TV Spielfilm laut Vorabbericht vom Donnerstag. Berg habe sehen wollen, ob sie das könne oder zu lieb sei. “Und wie sich zeigte, kann ich das sehr gut.“ Danach habe sie ein paar Monate Schauspielunterricht genommen. “Aber im Grunde wollte ich einfach herausfinden, ob ich überhaupt schauspielern kann und ob es mir Spaß macht.“

Der Science-Fiction-Film “Battleship“, in dem Rihanna eine Außerirdische jagende Kadettin spielt, startet am 12. April in den deutschen Kinos.

Rihanna: Sexy und provokant

Sexy und provokant: Popstar Rihanna

dapd

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare