Pikantes Bekenntnis

Robbie Williams: "Ich bin zu 49 Prozent schwul"

+
Sex mit Männern kann sich Robbie Williams nicht vorstellen, aber in vielen anderen Bereichen hält er sich selbst für homosexuell.

Berlin - Mit einem pikanten Bekenntnis überrascht Robbie Williams in einem Interview mit einem Schwulenmagazin. Der Entertainer bezeichnet sich selber als zur Hälfte homosexuell.

„Ich bin zu 49 Prozent schwul“, sagte er dem Schwulenmagazin „Männer“ (Dezember). 50 Prozent zu sagen, sei dann doch zu viel: „Weil das implizieren würde, dass ich Spaß mit Penissen haben müsste. Aber das habe ich nicht.“ Dafür möge er jedoch vieles von dem „Zeug“, was oft mit Schwulen assoziiert werde: Musicals, theatralisch, albern und launisch sein, oder auch Doppeldeutigkeiten. „Ich bin also schwul - mal abgesehen von der Sache mit dem Sex und dem Küssen mit Männern.“

Er habe sich schon gewünscht, dass das anders wäre, denn dann hätte er, meinte Williams, in seiner wilden Zeit bei Männern „eine 100prozentige Trefferquote gehabt. Ich weiß, dass das so ist.“

dpa

Robbie Williams: Karriere - Absturz - Comeback - Papa

Robbie Williams: Karriere - Absturz - Comeback - Papa

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare