Robin Williams in Suchtklinik

+
Hollywoodstar Robin Williams.

Minneapolis - Hollywoodstar und Oscar-Preisträger Robin Williams (62) hat sich in eine Therapieklinik begeben, die Suchtprobleme behandelt.

Der Schauspieler sei „sehr stolz“ auf sein anhaltendes Bekenntnis zu einer Suchtbekämpfung, teilte ein Sprecher des Schauspielers am Dienstag dem Promi-Portal „TMZ.com“ mit. Nach etlichen Arbeitsprojekten wolle sich Williams einem „Feinschliff“ unterziehen. Laut „TMZ.com“ hält er sich im Hazelden-Zentrum im US-Staat Minnesota auf.

2006 legte Williams eine Drehpause ein, nachdem er sich öffentlich zu Alkoholproblemen bekannt hatte und sich einer Behandlung unterzog. Er sei 20 Jahre trocken gewesen, habe jetzt aber wieder mit dem Trinken begonnen, sagte er damals. Nach seinem plötzlichen Erfolg als Fernsehkomiker Ende der 70er Jahre hatte er nach eigenen Angaben reichlich Kokain und Alkohol konsumiert.

Williams gewann 1998 einen Oscar für die beste Nebenrolle in dem Drama „Good Will Hunting“. Zuletzt drehte er die Filme „The Big Wedding“, „Der Butler“ und „The Angriest Man in Brooklyn“.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

New York - Regelmäßig sorgt Donald Trump mit seinen Tweets für Aufsehen. Eines seiner „Opfer“ war auch „Twilight“-Star Kristen Stewart - dabei ging …
Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare