Roland Berger verkaufte als Student Schnaps

+
Roland Berger

Frankfurt/Main - Unternehmensberater Roland Berger (74) hat während seines Studiums für kurze Zeit mit einem Schnapsladen Geld gemacht.

In München habe er Anfang der 1960er Jahre Whiskey und französischen Cognac verkauft. "Das Abenteuer war von Anfang an darauf angelegt, die Zeit zwischen schriftlichem Examen im Oktober und mündlicher Prüfung im Februar zu überbrücken", sagte Berger der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Nach zwei Monaten hätten sie das Discount-Geschäft zugemacht. Zuvor hatte Berger eine Wäscherei betrieben. 1967 gründete er die heute weltweit bekannte Beratungsgesellschaft Roland Berger Strategy Consultants (München).

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare