Roland Kaiser: "Todestag ist vorbestimmt"

+
Roland Kaiser wird am 10. Mai 60 Jahre alt

Berlin - Der Sänger Roland Kaiser geht davon aus, dass der Todestag jedes Menschen vorbestimmt ist - unabhängig davon, ob man Raucher oder Nichtraucher war.

“Es geht nicht um Lebensquantität, es geht um Lebensqualität“, sagte Kaiser, der am 10. Mai 60 wird, der “Bild am Sonntag“. “Wer im Alter japsen will, raucht, wer nicht japsen will, raucht nicht.“ Kaiser rauchte jahrzehntelang, hörte dann aber nach einer schweren Lungenkrankheit vor zwei Jahren damit auf.

Kaiser kritisierte Alt-Kanzler Helmut Schmidt. Auch dieser sollte sich an Rauchverbote halten, sagte Kaiser. “In einer Fernsehsendung würde ich mich nicht zu ihm setzen.“

dapd

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare