Romina Power wieder mit Ex-Mann Al Bano versöhnt

+
Das Sänger-Duo Al Bano und Romina Power feiert "Heiligabend mit Carmen Nebel". Foto: Tobias Hase

Berlin (dpa) - Nach langen Jahren der Distanz hat sich die Sängerin Romina Power wieder mit ihrem Ex-Mann Al Bano (71) versöhnt.

Nach dem Verschwinden ihrer Tochter Ylenia 1994 in New Orleans sei die Ehe in Feindschaft geendet - "und jetzt sind wir wieder befreundet", sagte die 63-Jährige dem Magazin "Stern". "Das ist doch eine schöne Wende in meinem Leben, wie ein Happy End." Nach einem ersten Konzert in Moskau Ende 2013 nach Jahren der Distanz gebe es inzwischen viele Anfragen "auch aus Deutschland".

Sie gehe weiter davon aus, dass ihre Tochter noch lebe, sagte Power. Sie vermute eine Organisation hinter dem Verschwinden. "Da ist etwas Undurchsichtiges am Werk." Die damals 23 Jahre alte Ylenia Carrisi, eines von vier Kindern des Paares, war Anfang 1994 für vermisst erklärt worden, nachdem sie nicht in ihr Hotel in New Orleans zurückgekehrt war. Al Bano hatte sie schließlich für tot erklären lassen wollen, Romina Power war stets strikt dagegen.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare