"Keine schöne Situation"

Rotlichtgröße Bert Wollersheim ist pleite

+
Bert Wollersheim.

Düsseldorf - Ihn kennt man aus einer Doku-Soap auf RTL II, seine Frau aus dem Dschungelcamp. Bordell-König Bert Wollersheim schlägt sich seit Jahren mit einem Prozess herum. Das hat jetzt bittere Auswirkungen.

Die deutschlandweit bekannte Rotlichtgröße Bert Wollersheim (65) ist nach eigenen Angaben pleite. Wollersheim sei nicht mehr in der Lage, seinen Zahlungsverpflichtungen nachzukommen, teilte sein Rechtsanwalt Markus Lehmkühler am Montag in Bonn mit. Man werde nun versuchen, sich mit seinen Gläubigern außergerichtlich zu einigen. Scheitere dies, werde Wollersheim einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens stellen.

Als Grund für seine Zahlungsunfähigkeit gab Wollersheim die behördlich erzwungene Schließung des Bordells an der Düsseldorfer Rethelstraße an. Dort sollen Freier betäubt und finanziell ausgeplündert worden sein. Der Strafprozess um die Vorgänge dauert bereits über zwei Jahre. Wollersheim zählt aber nicht zu den Angeklagten.

Er stelle sich nun neu auf, teilte Wollersheim mit: „Es ist keine schöne Situation, aber mit meiner lieben Frau werde ich sie mit Würde und Anstand meistern.“

Wollersheim ist seit vielen Jahren eine schillernde Figur im Rotlichtmilieu. Bundesweit bekannt wurde er unter anderem durch die TV-Doku-Soap „Die Wollersheims - Eine schrecklich schräge Familie“ auf RTL II. Zuletzt war der 65-Jährige bundesweit in den Medien, weil seine Ehefrau Sophia als Kandidatin ins RTL-Dschungelcamp eingezogen war. 

Berts Puff-Abschied

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare