"Wirklich wahr!"

Ryan Gosling sieht Regisseure als Problemlöser

+
Ryan Gosling.

Los Angeles - Für Ryan Gosling (34) gibt es viele Parallelen zwischen dem Schauspielen und Regieführen.

Die Arbeit hinter der Kamera habe „eine ganze Menge mit Schauspielerei zu tun“, sagte der Kanadier im Interview der Deutschen Presse-Agentur und anderen Medien. „Wirklich wahr! Man muss so tun, als sei alles in Ordnung, obwohl es nur Schwierigkeiten gibt.“ Als Regisseur müsse man ständig Probleme lösen. „Sie gehen nie weg. Aber man muss allen etwas vormachen, denn die Crew und die Schauspieler und die Geldgeber verlassen sich darauf, dass du die Probleme löst.“ Gosling („The Ides of March - Tage des Verrats“, „Drive“) legt nun sein Regiedebüt vor. „Lost River“ kommt am 28. Mai in die deutschen Kinos.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Köln - Ob Kleider, Baby-Klamotten oder Fitness-Drinks: Mit Werbung auf ihren Profilen bei diversen sozialen Netzwerken verdient Sarah Lombardi …
So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare