Ryan O'Neal hat Krebs

+
Ryan O'Neal hat Krebs

Los Angeles - Der Schauspieler Ryan O'Neal hat Krebs. Die Diagnose habe ihn „schockiert und überwältigt“, sagte der "Love Story"-Star in einer Stellungnahme. Er gab auch die Prognose der Ärzte bekannt.

Ryan O'Neal leidet an Prostatakrebs. Der 70-Jährige erklärte am Montag in einer Stellungnahme, der Tumor sei in einem frühen Stadium entdeckt worden und seine Ärzte rechneten mit einer vollständigen Heilung. Er sei „schockiert und überwältigt“ von der Diagnose gewesen. O'Neal dankte seinen Freunden und Angehörigen für ihre Unterstützung. Er warb außerdem für die Früherkennung.

O'Neal wurde 1970 mit dem Film „Love Story“ berühmt. Am 1. Mai erscheint in den USA seine Biografie über seine Beziehung zu seiner Kollegin Farrah Fawcett. Fawcett starb 2009 an Krebs.

dapd

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare