Neue CD "Was auch immer kommt"

Sänger Roger Cicero bereut nichts

+
Roger Cicero macht jetzt einen auf Pop.

Berlin - Auf seinem neuen Album schlägt Roger Cicero (43) neue, für ihn ungewohnte Töne an. Dennoch blickt der Musiker ohne Reue auf sein bisheriges Leben zurück.

Roger Cicero ist gestorben: Der Sänger erlitt am Gründonnerstag einen Hirninfarkt.

„Ich habe schon so viel Verrücktes in meinem Leben getan, und nichts davon möchte ich über Bord werfen, denn es hat mich zu dem gemacht, was ich bin“, sagte der Sänger dem „Hamburger Abendblatt“ (Samstag). „Ich bereue nichts.“

Dennoch sei es nun Zeit, neue Wege zu gehen, ergänzte er in Hinblick auf sein neues Album „Was immer auch kommt“, auf dem er Pop statt den bisher typischen Cicero-Jazz spielt. Sein Album ist am Freitag erschienen.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare