Sänger Zucchero spielt seinen Kühen Puccini vor

+
Zucchero versteht sich nicht nur auf Musik, sondern auch auf Landwirtschaft. Foto: Daniel Dal Zennaro

Berlin (dpa) - Der italienische Rocksänger und Bauernhof-Fan Zucchero spielt seinen Kühen gern klassische Musik vor. "Meine Kühe hören gern Puccini", sagte der 60-Jährige der "Welt am Sonntag". Der Grund: "Wenn ich ihnen Musik vorspiele, geben sie mehr und bessere Milch."

Zuccheros Eltern waren Bauern, er sei mit Schweinen, Kühen und Hühnern aufgewachsen und liebe das Landleben. In der Toskana besitze er eine große Farm, "mit vielen Tieren aus der örtlichen Fauna". Im April hatte sich der Sänger nach sechs Jahren mit einem neuen Album zurückgemeldet: Für "Black Cat" hat er mit Weltstars wie Bono und Mark Knopfler zusammengearbeitet.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare