"Das ist doch ekelhaft!"

Lewis will auf der Bühne keine Pornos

+
Leona Lewis ist der Meinung, im Musikgeschäft sollte bei Frauen mehr auf das Talent geachtet werden.

München - Leona Lewis (27), britische Sängerin, kritisiert das Frauenbild im Musikgeschäft. "Leider stellen die Label-Chefs bei Frauen Aussehen vor Talent."

Das sagte die 27-Jährige dem Nachrichtenmagazin "Focus" laut Vorabbericht vom Samstag.

Hart ins Gericht ging Lewis mit Kolleginnen wie Madonna oder Kesha, die sich im Bondage-Look zeigen: "Was macht ihr da? Das ist doch ekelhaft!"

Als prüde schätzt sie sich zwar nicht ein. Den sadomasochistischen Roman "Shades Of Grey" von E.L. James habe sie etwa verschlungen. "Aber auf meiner Bühne ist kein Platz für Pornos", sagte sie dem Magazin weiter.

dapd

Meistgelesene Artikel

Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

New York - Regelmäßig sorgt Donald Trump mit seinen Tweets für Aufsehen. Eines seiner „Opfer“ war auch „Twilight“-Star Kristen Stewart - dabei ging …
Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

Sarah Lombardi: Familienglück mit Michal und Alessio

Köln - Sarah Lombardi und Michal T. scheinen im Alltag angekommen zu sein. Auf den neuesten Schnappschüssen sieht man die Beiden mit Sarahs Söhnchen …
Sarah Lombardi: Familienglück mit Michal und Alessio

Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft

Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft

Kommentare