Sarah Kuttner schießt gegen Charlotte Roche

+
Sarah Kuttner

Hamburg - Die beiden werden wohl keine Freundinnen mehr: Sarah Kuttner hat ihre Kollegin Charlotte Roche kritisiert. Roches Roman “Feuchtgebiete“ sei immer “ein vollgesogener Tampon zu viel“. Was Kuttner sonst noch bemängelt:

“Ich will Charlotte nicht zu nahe treten, aber ich hätte das alles so nicht gemacht wie sie“, sagte Kuttner dem Nachrichtenmagazin “Spiegel“. “Sicher würden sich meine Bücher noch besser verkaufen, wenn ich sagen würde, mein Leben, meine Depression, mein getrennter Freund. Aber dann verkaufe ich lieber weniger“, fügte sie hinzu.

Roches Roman “Feuchtgebiete“ war nach Kuttners Ansicht immer “ein vollgesogener Tampon zu viel“. Die Geschichte an sich sei aber berührend gewesen.

dapd

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare