Scarlett Johansson klagt über "Paranoia" wegen Nacktfotos

+
Scarlett Johansson am Mittwoch in Hollywood bei der Premiere des Superhelden-Films "The Avengers".

New York - Scarlett Johansson treibt nach eigener Aussage noch immer die Sorge um, dass unzählige Menschen sie nackt gesehen haben könnten.

Anlass dafür ist ein Hackerangriff auf ihr E-Mail-Account im vergangenen Jahr, bei dem für ihren Ex-Ehemann Ryan Reynols geschossene Nacktfotos gestohlen wurden und anschließend im Internet landeten, wie die Schauspielerin im Gespräch mit dem Magazin “Vogue“ bekannte. Wenn Sie abends ausgehe, habe sie daher das “paranoide“ Gefühl, dass die Leute im Restaurant sie ihm Evakostüm gesehen hätten. Trotz alledem wolle sie kein Mitleid, erklärte die 27-Jährige. Sie komme zurecht, indem sie einfach “alles ausblendet.“ So lese sie wegen der Sache inzwischen keine Klatschgeschichten mehr über sich. Ignoranz sei Glück, erklärte Johansson dazu.

Die schönsten Promi-Popos

Die schönsten Promi-Popos

dapd

Meistgelesene Artikel

Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

New York - Regelmäßig sorgt Donald Trump mit seinen Tweets für Aufsehen. Eines seiner „Opfer“ war auch „Twilight“-Star Kristen Stewart - dabei ging …
Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

Sarah Lombardi: Familienglück mit Michal und Alessio

Köln - Sarah Lombardi und Michal T. scheinen im Alltag angekommen zu sein. Auf den neuesten Schnappschüssen sieht man die Beiden mit Sarahs Söhnchen …
Sarah Lombardi: Familienglück mit Michal und Alessio

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kommentare