Schauspieler Joachim Król will nicht nach Berlin

+
Die Schauspieler Bibiana Beglau (l) und Joachim Król drehen für den WDR "Über Barbarossaplatz". Foto: Rolf Vennenbernd

Köln (dpa) - Für Joachim Król ("Tatort") bleibt der Lebensmittelpunkt Köln. "Als dieser Berlin-Boom losging, haben wir uns alle mit der Frage beschäftigt, ob es sinnvoll wäre, in die Hauptstadt zu ziehen", sagte der in Herne geborene Westfale der Deutschen Presse-Agentur in Köln.

"Ich habe das dann überprüft, aber für mich hat sich das nicht bewährt und damit auch erledigt." Außerdem seien manche schon wieder zurückgekommen, scherzte der 57-Jährige weiter. Der Schauspieler lebt seit über 30 Jahren in Köln und steht zurzeit für die WDR-Eigenproduktion "Über Barbarossaplatz" vor der Kamera.

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare