Schauspielerin Rois: Familie ist gefährlich

+
Schauspielerin Sophie sieht die Familie kritisch

Stuttgart - Schauspielerin Sophie Rois (50) findet, das Lebensmodell Familie sei "eine gefährliche Zusammenballung gegenseitiger Abhängigkeiten und abgründiger Konflikte.“

Das sagte die gebürtige Österreicherin den „Stuttgarter Nachrichten“. Familie sei ein merkwürdiges Relikt, das uns zu schaffen mache. „Da gibt es Schutz und Geborgenheit auf der einen Seite. Terror, Mord und Totschlag auf der anderen.“

Rois, die in Wien und Berlin lebt, war in Tom Tykwers „Drei“ im Kino zu sehen. Am Sonntag (15. April, 20.15 Uhr/ARD) ermittelt sie im „Polizeiruf 110“ als Schwangerschaftsvertretung für Schauspielerin Maria Simon. Im Mai wird sie mit dem Theaterpreis Berlin ausgezeichnet.

dpa

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare