Lampenfieber

Weshalb Andrea Sawatzki das Singen zuviel wurde

+
Zuviel Lampenfieber: Schauspielerin Andrea Sawatzki brach eine mögliche Gesangskarriere deshalb ab.

Berlin - Schauspielerin Andrea Sawatzki hat als junge Frau unter Lampenfieber gelitten und daher eine mögliche Gesangskarriere nicht weiter verfolgt.

Irgendwann seien ihr für das Singen auf der Bühne der Mut und die Kraft ausgegangen, sagte die 49-Jährige der Zeitschrift „Superillu“ laut einem Vorabbericht vom Dienstag. „Damals wollte ich mich mehr auf die Schauspielerei konzentrieren“, fügte sie hinzu.

Später sei ihr die Familie dazwischen gekommen. „Erst heute war die Zeit wieder reif dafür“, sagte die Schauspielerin. Sawatzki startet am 6. November mit ihrem Sologesangsprogramm „Irgendwas ist immer, mal zum Lachen, mal zum Weinen“ in der Zeltbühne „Tipi am Kanzleramt“ in Berlin.

dapd

Rangliste: Die beliebtesten "Tatort"-Kommissare

Rangliste: Die beliebtesten "Tatort"-Kommissare

Meistgelesene Artikel

So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Köln - Ob Kleider, Baby-Klamotten oder Fitness-Drinks: Mit Werbung auf ihren Profilen bei diversen sozialen Netzwerken verdient Sarah Lombardi …
So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare