Schock für DJ Ötzi

"Anton aus Tirol"-Macher von Zug getötet

+
DJ Ötzi (Foto) verdankt Manfred Padinger den Nummer-Eins-Hit "Anton aus Tirol".

München - DJ Ötzi trauert um einen der wichtigsten Menschen seiner Karriere. Der Komponist seines Hits "Anton aus Tirol" ist bei einem Unfall in St. Pölten getötet worden.

Schock für DJ Ötzi und die österreichische Schlagerszene. Manfred Padinger, Komponist des Nummer-Eins-Hits "Anton aus Tirol", ist am Montag nach einem schrecklichen Unfall verstorben.

Der 52-Jährige feierte am Sonntag auf einem Grillfests des 31-jährigen österreichischen Schlagersternchens Nina Bruckner mit anderen Gästen aus der Musik- und Schlagerszene. Im Laufe des Abends wurde der Hitschreiber zum Bahnhof in St. Pölten gebracht und wartete auf seinen Zug in die österreichische Hauptstadt Wien. Dort muss Padinger offenbar eingeschlafen sein und die Ankunft seines Zuges verpasst haben.

Nach Einschätzung der Polizei fuhr der Zug in die Hauptstadt möglicherweise gerade los, als Padinger wieder aufwachte. Es wird vermutet, dass er versuchte, den Zug noch zu erwischen. Dieses Unterfangen scheiterte auf dramatsiche Weise. Er wurde anschließend zwischen Waggon und Bahnsteig vom anfahrenden Zug eingeklemmt.

Rettungskräfte brachten den Manager und Komponisten per Notarztwagen mit schwersten Kopfverletzungen ins Krankenhaus. Dort kämpften die Ärzte vergeblich um das Leben des 52-Jährigen. Am Montag erlag Padinger nach Angaben der Kronenzeitung seinen schweren Verletzungen in der Klinik.

jb

Meistgelesene Artikel

So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Köln - Ob Kleider, Baby-Klamotten oder Fitness-Drinks: Mit Werbung auf ihren Profilen bei diversen sozialen Netzwerken verdient Sarah Lombardi …
So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare