Wetten, dass..?

Schwangere Kate: Werden es Zwillinge?

+
Die Zeitungen kennen nur ein Thema

London - Kaum ist Herzogin Kate offiziell schwanger, schießen die Spekulationen über den Nachwuchs im Hause Windsor ins Kraut. Über jedes Detail werden Wetten angenommen. 

Nachdem sich die Vermutung verbreitet hatte, die extreme Schwangerschaftsübelkeit der Herzogin könnte auf Zwillinge hindeuten, schnellten am Dienstag bei den Buchmachern die Wetten dazu in die Höhe. Beim Anbieter William Hill etwa war der Erlös aus einem richtigen Tipp auf Zwillinge deutlich geringer als noch am Abend vorher angegeben. „Kates Zustand ist scheinbar sehr typisch bei Müttern, die Zwillinge erwarten, deshalb mussten wir den Preis anpassen“, sagte ein Sprecher.

In den ersten zwölf Stunden nach der Bekanntgabe der Schwangerschaft setzten sich bei der Namenswahl Victoria und George an die Spitze. Bei der Frage nach natürlicher Geburt oder Kaiserschnitt tippen die meisten auf den natürlichen Weg. Selbst auf das Geburtsgewicht, die Haarfarbe und darauf, welche Zeitung die ersten Exklusiv-Fotos des Kindes bekommen wird, können Wetten abgegeben werden.

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare