Auf Deutschland-Besuch

Schwedisches Königspaar besucht Luthers Wirkungsstätte Wittenberg

+
Das schwedische Königspaar besucht Wittenberg.

Wittenberg/Leipzig - Schwedens König Carl XVI. Gustaf und Königin Silvia sind am Samstag zu einem Besuch der Lutherstadt Wittenberg eingetroffen.

Vor der berühmten Thesentür an der Wittenberger Schlosskirche wurden sie von rund 250 Schaulustigen mit blau-gelben Fähnchen begrüßt.

Der Überlieferung nach hatte Martin Luther (1483-1546) am 31. Oktober 1517 seine 95 Thesen gegen den Ablasshandel - sich von Sünden freikaufen zu können - an die Tür der Schlosskirche geschlagen. Das Ereignis gilt als Beginn der Reformation. Es jährt sich 2017 zum 500. Mal.

Außer der Schlosskirche besichtigt das königliche Paar in Wittenberg auch die Stadtkirche. Beide Gotteshäuser sind mit dem Wirken Luthers verbunden. Im Luthergarten werden die Monarchen einen Baum pflanzen. Später will Königin Silvia in Leipzig auf einer Tagung zum Schutz von Kindern sprechen, König Carl XIV. Gustaf trifft Wissenschaftler. Das Paar ist seit Mittwoch auf Staatsbesuch in Deutschland.

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare