Til Schweiger als Tatort-Kommissar

"In meinem Tatort geht die Post ab"

+
Til Schweiger will als „Tatort“-Kommissar von Anfang an richtig loslegen

Stuttgart - Til Schweiger will als „Tatort“-Kommissar gleich zu Beginn seines ersten Falls zur Sache kommen. Der Schauspieler stellt auch klar, was es bei ihm nicht zu sehen geben wird.

Til Schweiger will sich als „Tatort“-Kommissar in Hamburg nicht wie üblich erst einmal vorstellen, sondern gleich zur Sache kommen. „Bei meinem ersten Fall wird man bestimmt nicht sehen, wie ich mein Büro beziehe und erst mal alle Anwesenden begrüße. Da wird gleich die Post abgehen“, zitiert das Magazin „Reader's Digest“ in seiner Oktober-Ausgabe den 48-Jährigen.

Das Tatort-Quiz

Das Tatort-Quiz - Sind Sie ein Experte?

Im neuen Dortmunder „Tatort“ (WDR) sahen die Zuschauer am Sonntagabend den Hauptkommissar Peter Faber (Jörg Hartmann) zuerst direkt am Tatort des Mordes an einem Homosexuellen und etwas später fremdelnd zwischen Umzugskartons im Büro. Die Dreharbeiten für den ersten „Tatort“ mit Schweiger waren für den Herbst angekündigt worden. Regie führt Christian Alvart.

dapd

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare