"Einfach klasse und einzigartig"

Til Schweiger will Stefan Raab

+
Til Schweiger hat "den größten Respekt" vor Stefan Raab.

Hamburg - Filmemacher Til Schweiger ist von Stefan Raab begeistert und würde ihn gerne für einen seiner Filme gewinnen. Doch der Entertainer lässt sich nicht überreden.

Til Schweiger (49) hätte gern TV-Moderator Stefan Raab für einen seiner Filme vor der Kamera. „Raab finde ich einfach klasse und einzigartig. Außer Thomas Gottschalk gibt es keinen im deutschen Fernsehen, der so schlagfertig ist“, sagte Schweiger der Nachrichtenagentur dpa. „Ich habe den größten Respekt vor ihm.“ Zweimal habe er den 46-Jährigen schon gefragt, ob er als er selbst auftreten würde - ohne Erfolg.

„Leider hat er keinerlei Ambitionen in diese Richtung und hält es mit der Redensart: "Schuster, bleib bei deinen Leisten."“, erzählte der Regisseur, Produzent und Hauptdarsteller von Komödien wie „Kokowääh“. „Als Schauspieler hält er sich für völlig ungeeignet und hat die Angebote jeweils dankend abgelehnt.“ Schweiger, über den am Montag das Buch „Der Mann, der bewegt“ erscheint, dreht demnächst in Hamburg seinen zweiten „Tatort“ als Ermittler Nick Tschiller.

dpa

Ranking: Die beliebtesten deutschen Promis im Web

Ranking: Die beliebtesten deutschen Promis im Web

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare