Rentner gegen Rechts

So haben Sie "Schrei nach Liebe" noch nie gehört

+
Rentner gegen Rechts: Die "Goldies" covern "Schrei nach Liebe".

München - Der Anti-Nazi-Song "Schrei nach Liebe" von den Ärzten ist nach 22 Jahren wieder in den Charts. Im Netz wird er fleißig gecovert. Eine Version sticht dabei besonders hervor.

Dass eine Punkband bei ihrem Engagement gegen Fremdenfeindlichkeit engagiert nicht ganz stubenreine Worte benutzt, verwundert nicht. So geschehen bei den Ärzten und ihrem Hit "Schrei nach Liebe". Der steht 22 Jahre nach seinem Entstehen derzeit wieder in den Charts ganz weit oben - der "Aktion Arschloch" und ihren vielen Unterstützern sei Dank, die das durch ihre Downloads und Käufe möglich machten.

Wie sich jetzt herausstellt, haben die Berliner Kult-Punker sogar Fans in den Reihen der Generation Silberlocke. Im Gegensatz zu anderen Seniorenchören stehen "Die Goldies" nämlich nicht auf "Im Frühtau zu Berge" oder Schlager aus längst vergangenen Zeiten. Die Ü-70-Sangesfreunde aus Geldern am Niederrhein mögen es moderner. Sie haben jetzt „Schrei nach Liebe“ gecovert und ins Internet gestellt. Und wie die die knapp 30 Mitglieder das Lied samt dem darin enthaltenen Kraftausdruck interpretieren, ist äußerst sehenswert. Aber sehen Sie selbst:

hn

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare