Shakira verlässt Klinik mit Baby

+
Mehr als die Füße sind vom "Waka"-Baby bislang nicht bekannt.

Barcelona - Die Pop-Ikone Shakira (35) hat fünf Tage nach der Geburt ihres ersten Sohnes Milan zusammen mit dem Baby die Klinik in Barcelona verlassen.

Die Kolumbianerin sei mit dem Kleinen an Bord eines Geländewagens zur Wohnung ihres Lebenspartners Gerard Piqué (25) gefahren, berichtete die spanische Nachrichtenagentur Efe am Sonntag. Der Fußballstar des FC Barcelona habe sich ebenfalls an Bord des Fahrzeugs befunden.

Das prominente Paar mit seinem „Waka-Baby“ verließ die Klinik durch einen Lieferanteneingang, konnte den vor dem Krankenhaus wartenden Reportern damit jedoch kein Schnippchen schlagen. Allerdings kamen die Fotografen kaum auf ihre Kosten, denn der - von einem Bruder Shakiras gesteuerte - Geländewagen hatte getönte Scheiben und hielt nicht an.

Die Öffentlichkeit bekam bisher das Gesicht des kleinen Milan nicht zu sehen. Der Vater hatte lediglich ein Bild veröffentlicht, das nur die Füße des Babys in Sportschuhen zeigt. Der Sohn der Kolumbianerin war am Dienstagabend in Barcelona per Kaiserschnitt zur Welt gekommen. Shakira und Piqué hatten sich 2010 bei der Aufnahme des Videos zum Hit „Waka-Waka“ für die Fußballweltmeisterschaft in Südafrika kennengelernt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare