Traumschiff-Kapitän a.D.

Siegfried Rauch fällt jetzt Bäume

+
Der Schauspieler Siegfried Rauch ist nicht traurig, dass seine Zeit als „Traumschiff“-Kapitän vorbei ist. Es gebe keinen Ort dieser Welt, den er noch sehen müsse, sagte der 81-Jährige am Samstagabend in München.

München - Schauspieler Siegfried Rauch ist nicht traurig, dass seine Zeit als „Traumschiff“-Kapitän vorbei ist. Es gebe keinen Ort dieser Welt, den er noch sehen müsse, sagte der 81-Jährige am Samstagabend in München.

„Ich habe so viele schöne Plätze gesehen. Irgendwann sagt man: Jetzt ist genug! Und eigentlich ist es ja zu Hause am schönsten.“ Nach 14 Jahren als TV-Kapitän Paulsen war Rauch Anfang dieses Jahres von Sascha Hehn abgelöst wurde. „Ich bin nicht wehmütig, sondern dankbar, dass ich so eine schöne Rolle gespielt habe und so eine schöne Zeit erlebt habe“, sagte Rauch. „Ich bewege mich viel an der frischen Luft, habe heute schon drei Bäume gefällt und halte mich mit Holzhacken fit. Es gibt immer was zu tun.“

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare