"Sinister 2": Fortsetzung des Grusel-Hits

+
Angst und Schrecken im Gruselhaus. Foto: Elizabeth Morris/Wild Bunch

Berlin (dpa) - Eine Mutter, die sich mit ihren beiden Söhnen, den Zwillingen Dylan und Zach, in einem abgelegenen Landhaus vor ihrem gewalttätigen Ehemann versteckt.

Doch nicht nur, dass der brutale Mann den Dreien stets dicht auf der Spur ist - das Haus, in das sich die verzweifelte Mutter mit ihren Lieblingen geflüchtet hat, wird allem Anschein nach von bösen Kräften bewohnt. Auf dem Refugium lastet der Fluch eines Angst einflößenden, Bughuul genannten Dämonen.

Der unter anderem mit Ethan Hawke besetzte Vorgänger von 2012 ("Sinister") soll bei einem Budget von nur rund 3 Millionen über 70 Millionen US-Dollar eingespielt haben. Die Regie besorgt hat diesmal der irische Regisseur Ciaran Foy.

(Sinister 2, USA 2015, 97 min, FSK ab 16, von Ciaran Foy, mit Robert Sloan, James Ransone, Shannyn Sossamon)

Sinister 2

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare