Süßer die Glocken nie klingen

So versüßt sich Bjarne Mädel die Weihnachtszeit

+
Schauspieler Bjarne Mädel mag es zu Weihnachten süß.

München - Eigentlich ist Schauspieler Bjarne Mädel kein besonders großes Fan vom vorweihnachtlichen Trubel. Nur eine Sache kann ihm die Feiertage versüßen.

Schauspieler Bjarne Mädel (46) kann dem Weihnachtstrubel wenig abgewinnen, freut sich aber auf die Süßigkeiten. „Ich mag sehr gerne Zimtsterne, aber das ist so ziemlich das einzige, auf das ich mich freue. Ansonsten kann ich mit diesem ganzen Kommerz nicht so viel anfangen“, sagte Mädel am Mittwochabend bei der Verleihung der Video Entertainment Awards in München. Auch Weihnachtsmärkte versuche er zu meiden.

Noch bis Mitte Dezember steht Mädel für die Serie „Mord mit Aussicht“ vor der Kamera. Privat sei er „süchtig“ nach amerikanischen Serien. „Ich bin auch in diese Serienfalle getappt“, sagte Mädel. Einmal angefangen mit „Breaking Bad“ oder „True Detective“ könne man nicht mehr aufhören. „Man will einfach immer wissen, wie's weitergeht und dann klebt man da dran wie bei einem guten Buch.“ Rund um Weihnachten will er seine freie Zeit auf dem Sofa genießen. „Da mache ich 'ne Kuhle ins Sofa und werde mir irgendeine andere Serie angucken.“

Der große Weihnachts-Kaloriencheck

Der große Weihnachts-Kaloriencheck

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare