Eingriff schon im Oktober

Juan Carlos erholt sich von zweiter Hüft-OP

+
König Juan Carlos erholt sich langsam.

Madrid - Nachdem sich König Juan Carlos von Spanien schon im Oktober einer Operation unterziehen musste, hat er nun in einem mehrstündigen Eingriff eine neue künstliche Hüfte erhalten.

Der spanische König Juan Carlos hat eine neue künstliche Hüfte eingesetzt bekommen. Der zweieinhalbstündige Eingriff sei erfolgreich verlaufen, teilte das Königshaus am Donnerstag mit. Die Ärzte hatten dem 75-jährigen Monarchen Ende September auf der linken Seite eine Hüftprothese entfernen müssen, nachdem dort eine Infektion aufgetreten war. Sie hatten dem König damals eine provisorische Prothese eingesetzt. Diese wurde nun durch eine dauerhafte künstliche Hüfte ersetzt. Der Eingriff war die neunte Operation, der sich der König sich in dreieinhalb Jahren unterziehen musste.

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare