Bud Spencer war schon als Kind ein schwerer Brocken

+
Bud Spencer hat schon bei seiner Geburt sechs Kilogramm gewogen.

Hamburg - Bud Spencer macht sich auch mal über sich selbst lustig. Und dann am liebsten über sein Gewicht. In einem Interview hat er verraten, dass er schon bei seiner Geburt kein Leichtgewicht gewesen ist.

Bud Spencer war nie wirklich dünn. Schon bei seiner Geburt habe er sechs Kilogramm gewogen, sagte der italienische Schauspieler der am Mittwoch erscheinenden Zeitschrift „Brigitte“. In der Schule habe ihm seine kleine Schwester immer Proviant bringen müssen, „Makkaroni, Fleisch und Obst“, sagte Spencer, dessen wirklicher Name Carlo Pedersoli ist. Auch für einige seiner Filme wie „Vier Fäuste für ein Halleluja“ musste er ganze Fressorgien durchstehen.

Diäten habe er nie durchgehalten. „Deshalb lautet mein Credo: Mangio ergo sum, ich esse, also bin ich“, sagte der 82-Jährige. Heute wiegt er nach eigenen Angaben 120 Kilogramm. „Man könnte fast sagen, das ist mager“.

dapd

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare