Stalker von Miley Cyrus muss hinter Gitter

+
Miley Cyrus.

Los Angeles - Von diesem "Fan" hat der Star jetzt für einige Zeit nichts mehr zu befürchten: Ein Stalker der US-Sängerin Miley Cyrus ist am Freitag zu eineinhalb Jahren Haft verurteilt worden.

Ein Gericht in Los Angeles befand den 40-Jährigen am Vortag des Hausfriedensbruchs und des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte für schuldig. Der Mann hatte Anfang September versucht, sich Zutritt zu Cyrus' Haus zu verschaffen.

Bei seiner Festnahme trug er eine Schere bei sich und gab an, mit der Sängerin und Schauspielerin befreundet zu sein. Zum Zeitpunkt des Vorfalls war Cyrus nicht zu Hause. Die 19-Jährige ist die Tochter des Countrysängers Billy Ray Cyrus („Achy Breaky Heart“) und wurde mit der Disney-Serie „Hannah Montana“ berühmt.

dapd

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare