Doch keine Pause: Adele plant neues Album

+
Adele will sich mit ihrem dritten Album nicht unter Druck setzen.

London - Eigentlich wollte sie sich erstmal eine Auszeit nehmen. Jetzt hat sich Adele anders entschieden: Die Sängerin plant gerade ihre weitere Musikkarriere - und träumt von einem Duett.

Neues Album statt langer Auszeit: Soul-Sängerin Adele (23) denkt bereits über ihre nächste Platte nach. “Ein neuer Song wird Ende des Jahres herauskommen“, sagte die mehrfache Grammy-Gewinnerin dem französischen Radiosender NRJ. Und ein neues Album sei, nach einer kleinen Verschnaufpause, auch schon in Planung: “Ich brauche Zeit, um ein bisschen zu leben. Zwischen meinem ersten und zweiten Album lagen gute zwei Jahre. Diesmal wird es genauso sein.“ Kürzlich hatte Adele ihre Fans geschockt, nachdem sie in einem Interview laut über eine jahrelange Pause nachdachte.

Der Erfolg ihres Hit-Albums “21“ (2011), das sich weltweit bisher über 20 Millionen Mal verkaufte, würde sie aber nicht belasten: “Ich spüre keinen Druck, dass das nächste Album genauso erfolgreich sein muss wie das vorhergehende. Ich weiß, dass das nicht wirklich möglich ist.“ Adele verriet zudem, dass sie gerne eine Duett mit Beyoncé aufnehmen würde, die sie schon seit ihrer Kindheit bewundere.

Die begehrtesten Frauen der Welt

Die 99 begehrtesten Frauen der Welt

dpa

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare