Stromlos durch Paris? Bushaltestellen laden Handys auf

+
Wenn der Akku leer ist - schnell zum Bus. Foto: Franziska Jäger

Paris (dpa) - Für energielose Nachtschwärmer und entladene Fahrgäste werden Pariser Bushaltestellen zur rettenden Strombasis. Haltestellen der örtlichen Busgesellschaft RATP sind zunehmend mit Ladestationen für Smartphones versehen.

Per USB-Stecker und eigenem Kabel können Einheimische und Touristen rund um die Uhr ihre elektronischen Dauerbegleiter aufladen. In der französischen Hauptstadt sind immer mehr Menschen zu sehen, die ihr Telefon mal kurz am Straßenrand anstöpseln.

Es gibt auch schon Haltestellen mit Solardach zur Energieversorgung für Bildschirme, Abfahrtszeiten, Fahrpläne - und die USB-Steckdose. Da lohnt sich das Warten auf den (über)nächsten Bus.

USB-Ladestation

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Caroline von Monaco zum 60.: Ein Leben zwischen Glamour und Tragik

Monaco - Viel Licht und viel Schatten: Davon war das Leben von Prinzessin Caroline geprägt. Während eine neue Generation des monegassischen …
Caroline von Monaco zum 60.: Ein Leben zwischen Glamour und Tragik

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare