"Supergeil"-Sänger zieht blank: Ende des Bart-Trends?

+
So kennt man Friedrich Liechtenstein - doch jetzt ist der Bart ab. Foto: Jens Kalaene

Berlin (dpa) - Er ist wieder da: "Supergeil"-Werbestar Friedrich Liechtenstein ist für einen neuen Viral-Spot der Einzelhandelskette zurück, die ihn vor einem Jahr als Supermarkt-Tänzer berühmt machte. Diesmal zieht er blank.

Der Clip wurde bereits Hunderttausende Male bei YouTube angesehen. Liechtenstein ist bei einer Art Peepshow-Auftritt zu sehen, wobei sich sein Blankziehen mit einem Nassrasierer auf die üppige graue Gesichtsbehaarung bezieht und nicht aufs Nacktausziehen.

Das von manchem ersehnte Ende des Vollbart-Trends? Textzeilen im Lied lauten jedenfalls: "There are too many bearded men on the scene" (Es gibt zu viele Bartträger) oder "Shave the monkeys" (Rasiert die Affen). (Edeka-Video "Mann zieht blank" mit Friedrich Liechtenstein: http://dpaq.de/JJjzH)

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare