Nach Trennung

Sylvie van der Vaart ist optimistisch

+
Sylvie van der Vaart hat ihren Optimismus nicht verloren.

Hamburg - Nach der Trennung von HSV-Star Rafael van der Vaart (30) blickt Sylvie van der Vaart (35) wieder optimistisch in die Zukunft.

„Ohne den Krebs hätte ich vielleicht gedacht, dass das, was in den letzten Monaten geschah, das Schlimmste ist, was einem im Leben passieren kann“, sagte die Moderatorin dem Magazin „Grazia“. Die Krankheit habe jedoch vieles in ihrem Leben relativiert, jetzt genieße sie jeden Tag. „Ich lebe jetzt einfach mein Leben und versuche, beides unter einen Hut zu bekommen: Arbeit und das Dasein als Single Mom - ohne darüber zu reden.“ Anfang des Jahres hatte sich das Ehepaar getrennt. Rafael van der Vaart ist nun mit Sylvies ehemaliger besten Freundin Sabia Boulahrouz liiert. Das Noch-Ehepaar hat einen gemeinsamen Sohn.

dpa

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare