Britischer Schauspieler und Popstar Taylor

Mit Swift zusammen oder nicht? Das sagt Hiddleston

+
Tom Hiddleston bei der Premiere von "Thor - The Dark Kingdom" in Berlin. 

Los Angeles - Liebe oder ein PR-Trick? Das fragten sich Fans und Beobachter bei Tom Hiddleston und Pop-Star Taylor Swift. Jetzt äußert sich der britische Schauspieler dazu.

Der britische Schauspieler Tom Hiddleston (35) hat seine Beziehung mit Pop-Star Taylor Swift (26) am Donnerstag (Ortszeit) in einem Interview mit dem US-Branchenblatt „Hollywood Reporter“ bestätigt. „Es ist wahr, dass Taylor Swift und ich zusammen sind, und wir sind sehr glücklich“, sagte der „Thor“-Star. „Es ist kein Publicity-Stunt“, versicherte der Schauspieler.

Hiddleston dreht derzeit den Film „Thor: Ragnarok“

Der „Hollywood Reporter“ hatte Hiddleston nach der Bekanntgabe der Emmy-Nominierungen in Los Angeles in Australien kontaktiert, wo der Schauspieler derzeit „Thor: Ragnarok“ dreht. Am Donnerstag hatte der Brite seine erste Emmy-Nominierung als Hauptdarsteller in der Miniserie „The Night Manager“ erhalten.

Hiddleston und Swift waren im Mai erstmals zusammen gesichtet worden. Anfang Juni hatten die zehnfache Grammy-Gewinnerin Swift und der schottische DJ Calvin Harris ihre über einjährige Liebesbeziehung offiziell beendet. Seither wurde im Netz über eine Romanze der Sängerin mit dem Schauspieler spekuliert. Dabei war es auch ein Thema, ob es sich bei der Beziehung um einen PR-Gag handelt.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Pietro Lombardi: „... dann war‘s das!“

Köln - Das Trennungs-Drama der Lombardis geht in die finale Runde. Pietro stichelt gegen seine Sarah und stellt klar: Danach ist das einstige …
Pietro Lombardi: „... dann war‘s das!“

Keine Privatsache! Gericht weist Brad Pitts Antrag ab 

Los Angeles - Der Rosenkrieg zwischen Brad Pitt und Angelina Jolie geht weiter. Beide tragen ihren Sorgerechtsstreit um die sechs gemeinsamen Kinder …
Keine Privatsache! Gericht weist Brad Pitts Antrag ab 

Lindenberg: Zu Weihnachten auch an Kinder in Krisengebieten denken

Köln - Rocksänger Udo Lindenberg hat angesichts von Kriegen und Terror zu Spenden für Kinder in Krisengebieten aufgerufen.
Lindenberg: Zu Weihnachten auch an Kinder in Krisengebieten denken

Kommentare