"Ted 2": Witzig-derbe Fortsetzung um den zotigen Bären

+
Ist Teddybär Ted der bessere Mensch? Foto: Universal Pictures

Berlin (dpa) - Darf ein Plüschbär, dem einst in einer Sternschnuppennacht Leben eingehaucht wurde, ein Kind adoptieren? Darf er heiraten und ist er überhaupt ein Mensch und kein Objekt?

In der Fortsetzung der Erfolgskomödie "Ted" (2012) geht es um nichts Geringeres als um die schiere Existenz des zotigen Außenseiters Ted. Mit derben Witzen, herben Abgeschmacktheiten, großer Situationskomik und philosophischen Fragen im Gepäck schickt Regisseur Seth MacFarlane seinen Problembären in ein neues Abenteuer. Und Teds "Buddy" John Bennett (Mark Wahlberg) muss erkennen, dass man nicht ewig in der Pubertät verweilen kann.

(Ted 2, USA 2015, 116 Min., FSK ab 12, von Seth MacFarlane, mit Mark Wahlberg, Amanda Seyfried, Jessica Barth, Liam Neeson, Morgan Freeman)

Ted 2

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare