Tennis-Star Scharapowa verkauft Süßes

+
Maria Scharapowa ist eine ganz Süße

New York - Die russische Top-Tennisspielerin Maria Scharapowa (25) ist ins Gummibärchen-Geschäft eingestiegen - unter dem zuckersüßen Namen "Sugarpova".

Online und in einem schicken Geschäft auf der New Yorker Fifth Avenue seien die Süßigkeiten unter anderem in Form von Tennisbällen, Handtaschen, Stöckelschuhen, Kussmündern, Herzen und Würmern zu kaufen, berichteten US-Medien am Dienstag.

So stöhn ist das Damen-Tennis!

So stöhn ist das Damen-Tennis! Wir zeigen die lautesten Spielerinnen

Die „Sugarpova“ genannte Gummibärchen-Linie sei „das aufregendste Projekt, was ich je gestartet habe, weil es mein eigenes Unternehmen, mein eigenes Investment und mein eigenes Geld ist“, sagte Scharapowa dem „Time“-Magazin zufolge. In der kommenden Woche will Scharapowa bei den US Open in New York antreten.

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare