"The Gallows": Real wirkender Horror aus den Staaten

Berlin (dpa) - Bei einem Budget, das gerade einmal 100 000 US-Dollar betragen haben soll, hat dieser Horrorfilm weltweit bereits über 30 Millionen US-Dollar eingespielt. Es geht um ein tragisches Unglück während einer Schultheateraufführung, die 20 Jahre zurückliegt.

Genau am Jahrestag des Unglücks nun, bei dem auf der Bühne ein Schüler sein Leben verlor, soll das Theaterstück "The Gallows" noch einmal zur Aufführung gebracht werden. Am Abend vor der Vorstellung jedoch müssen einige Schüler erfahren, dass es manchmal besser ist, schlafende Geister nicht zu wecken.

Der im real wirkenden Found-Footage-Stil gedrehte Horrorfilm stammt von dem Produzenten der Grusel-Hits "Paranormal Activity" und "Insidious".

The Gallows, USA 2015, 81 Min., FSK ab 16, von Travis Cluff, Chris Lofing, mit Reese Mishler, Ryan Shoos, Pfeifer Brown

The Gallows

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare