"The Walk": Drahtseilakt zwischen den "Twin Towers"

+
Joseph Gordon-Levitt als Philippe und Charlotte Le Bon als Annie in einer Szene des Kinofilms "The Walk". Foto: Sony/dpa

Berlin (dpa) - Früh am 7. August 1974 lief ein Mann auf einem Seil in atemberaubender Höhe zwischen den beiden gewaltigen Türmen am neuen World Trade Center in New York hin und her: Der Franzose Philippe Petit 24-Jährige überquerte acht Mal den Abgrund - in 400 Meter Höhe, ohne Sicherungsseil.

Der Film "The Walk" schafft mehr, als nur die Geschichte des waghalsigen "Coups" zu erzählen. Regisseur Robert Zemeckis ("Zurück in die Zukunft", "Forrest Gump", "Verschollen") gelingt dank 3D-Technik etwas Außergewöhnliches: Er bringt die Zuschauer neben Petit auf das Dach des Wolkenkratzers und auf das Seil, lässt sie tief in die Häuserschlucht blicken und den Sonnenaufgang über New York erleben.

Schauspieler Joseph Gordon-Levitt, der Petit spielt, wurde in die Kunst des Seiltanzes vom heute 66-jährigen Franzosen selbst eingeführt.

(The Walk, USA 2015, 123 Min., FSK o.A., von Robert Zemeckis, mit Joseph Gordon-Levitt, Sir Ben Kingsley, Ben Schwartz)

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare