Thomas D will "Kunst" für seine Castingshow

+
Thomas D verfolgt als Jurypräsident der Sendung “Unser Star für Baku“ besondere Ambitionen. Der Musiker will “mit dem Sieger ein Album machen, das sich abhebt von den sonstigen 08/15- Alben von Castingshow-Gewinnern.

Berlin - Thomas D verfolgt als Jurypräsident der Sendung “Unser Star für Baku“ besondere Ambitionen. Der Musiker will “mit dem Sieger ein Album machen, das sich abhebt von den sonstigen 08/15- Alben von Castingshow-Gewinnern.

Ich will etwas präsentieren, das die Bezeichnung Kunst verdient“, sagte er dem “Spiegel“. Thomas D kritisierte die Castingshows “Deutschland sucht den Superstar“ und “The Voice of Germany“. “Mich nerven diese Überzeichnungen, wenn etwa in diesen Shows genau ein Zuschauer genau im richtigen Moment aufspringt. Das ist ja erst im Nachhinein so komponiert.“ Er wolle zeigen, wie man es richtig mache und seriös bleibe. “Wir sind live und können schon deshalb nicht in der Nachbearbeitung überdramatisieren.“

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare